Wohn- und Bürohaus Aarau
Neubau acht Wohnungen und ein Bürogeschoss

  • Direktauftrag
  • Auftraggeber: Erbengemeinschaft
  • Ausführung: 2008 bis September 2009
  • Baukosten: Fr. 4'600'000.-
  • Umgebungsplanung: planivers Landschaftsarchitektur, Fredy Ungricht

Das Mehrfamilienhaus steht an der Längsseite eines trapezförmigen Grundstückes. An der Schmalseite steht ein älteres Gebäude, das später ersetzt wird.

Zwischen den beiden Bauten ist ein zentraler Hof über den in Zukunft beide Gebäude erschlossen werden. Die Form des Neubaus wird durch die trapezförmige Form des Grundstücks und den Wunsch die Fassaden parallel zur Strasse auszurichten bestimmt.

Die dunkle Putzfassade mit einer 3 mm dicken negativen Kratzstruktur wird durch helle Gurtsimselemente aus einem glatten Faserzement horizontal gegliedert. Mit diesen Elementen lassen sich die auskragenden Balkone und Vordächer sowie die Lamellenstoren energetisch und konstruktiv optimal einpacken. Die Balkone der Wohnungen sind halbeingezogen und betonen die eigenwillige Form des Gesamtkörpers. Die Balkone und die öffenbaren Fensterflügel der französischen Fenster sind mit verspielten Lochblechen verkleidet.

Die Umgebungsgestaltung nimmt die Formensprache des Gebäudes auf. Das Gebäude steht dreiseitig in einem Kiessee, der von markant geschnittenen Kornelkirschhecken zur Strasse begrenzt wird. Wogende Gräserfelder und einzelne Baumgruppen zonieren die Aussenräume zusätzlich. Der zentrale Hof und die Zugangswege von der Strasse aus bestehen aus einem gelblichen Asphaltbelag.

Das Gebäude ist im Minergie-Standard zertifiziert und wird mit Erdsonden beheizt.

l1w1993.a
l1w2003.a
l1w2011
l1w2002
b 090925 wiesenstrasse 287 3b
b 090818 wiesenstrasse_besichtigung 009